Unsere Antwort auf schwere Ferngläser und verspannte Nacken: Der Fernglasriemen "Huckepack"

Wer viel jagdlich unterwegs ist und dabei auf dämmerungstaugliches aber leider auch nicht ganz leichtes Nachtglas setzt, der weiß, wie lästig der Druck auf den Nacken sein kann, wenn man das Glas länger "am Hals" hat.

Ergonomische Fernglasriemen wie unser "Sinus" schaffen da schon ganz gute Abhilfe aber wenn man es richtig angenehm haben möchte, haben wir noch eine richtig gute Lösung parat: Unser Fernglasriemen "Huckepack" funktioniert wie ein Rucksack, nur mit dem kleinen Unterschied, dass das Gewicht (nämlich das Fernglas) nicht auf dem Rücken, sondern vor der Brust hängt. Zwei Trageriemen, die sich in der Länge stufenlos verstellen lassen, verlagern das Gewicht der Optik – bei einem 8x56er schnell über 1kg!) beidseitig auf die Schultern und entlasten den Nacken nahezu komplett. Bereits beim ersten Anziehen merkt man den Unterschied.

Für eine leise und reibungslose Benutzung gleiten die Ösen der Fernglasbefestigung auf einem schmalen, 10-mm-Gurtband entlang, sobald das Fernglas ans Auge geführt wird. So lässt sich das Glas frei von der Brust zum Auge führen und nebenbei baumelt es nicht zu tief vor dem Körper, wenn man sich mal bücken muss. Zwei Steckschliessen aus stabilem Acetal erlauben zudem ein schnelles Abnehmen des Fernglases, ohne den Reimen auszuziehen.

Der Huckepack passt auf alle gängigen Ferngläser, die mit eine normalen 100m Öse an den Seiten versehen sind. Egal ob auf längeren Wanderungen, bei der Gamsjagd am Berg oder auf Elchjagd im ausgedehnten schwedischen Busch, der Huckepack lässt den Jäger sein lästiges, schweres Fernglas fast vergessen, bis er es wirklich braucht.


Der Fernglasriemen "Huckepack" im WALDKAUZ-Onlineshop >>>

 

Wir haben auch ein kleines Erklärvideo zu unseren Fernglasriemen angefertigt, in dem wir die Funktion des "Huckepack" noch einmal genauer erläutern: