Loden-Jagdhemd "Grimbart"

Jagdhemd aus leichtem Tuchloden, der aus reiner Schurwolle hergestellt wird. Aber Obacht: Was man bei einem Loden als "leicht" bezeichnet, wäre bei einem Baumwollhemd eine "schwere Qualität"! Der Grimbart ist ein richtig warmes und für ein Hemd recht dickes Kleidungsstück. Es bildet im Winter eine angenehm warme Unter- oder besser gesagt Zwischenschicht und an lauen Sommerabenden ersetzt es sogar die Jacke.

Der Schnitt des Wollhemdes ist leicht tailliert, aber nicht zu eng, so dass es ausreichend Bewegungsfreiheit hat. Ist der Rumpf ein wenig zu knapp, lässt sich der Umfang durch das Auftrennen von zwei extra für diesen Zweck angelegten Rückennähten um ca. 4 cm erweitern. Das Hemd "Grimbart" hat zwei aufgesetzte Pattentaschen, einen Kentkragen und mit zwei Knöpfen verschließbare Manschetten, damit es sich auch mit hochgekrempelten Ärmeln gut tragen lässt.

Der graue Farbton passt übrigens nicht nur sehr gut zu unseren anderen Farbtönen. Es fügt sich auch extrem gut in die Natur ein und ist sowohl tagsüber zwischen dem Grün des Waldes als auch bei fahlem Mondlicht sehr kontrastarm und unauffällig – wie es uns die Verkehrtfärbung von "Meister Grimbart" in der Natur vormacht.